URL: www.caritasverband-dueren.de/aktuelles/presse/nach-gut-15-jahren-kehrt-johannes-vossen-in-die-kinderstadtranderholung-zurueck-a5ede5bd-61ee-40b0-8
Stand: 29.05.2018

Pressemitteilung

Sommerferien

Nach gut 15 Jahren kehrt Johannes Vossen in die Kinderstadtranderholung zurück

Düren/Nideggen-Abenden. "Weil es mir als Kind so viel Spaß gemacht hat an der Kinderstadtrand-Erholung teilzunehmen, möchte ich mich einmal aktiv dafür bedanken, was ich selbst als Kind erfahren durfte", erklärt Schauspieler Johannes Vossen sein diesjähriges Engagement. Sein Workshop "Puppenbau" wird das kreative Highlight der dreiwöchigen Caritas-Stadtranderholung 2019 in Abenden werden. Kinder von 6 bis 10 Jahren aus dem Stadtgebiet Düren können daran teilnehmen. Es gibt noch freie Plätze.

Johannes Vossen war vor vielen Jahren selbst Teilnehmer und ist bis heute der Jugendarbeit treu geblieben. Der gebürtige Dürener unterstützt verschiedene Projekte der Jugendarbeit. Mit einer Schauspielausbildung im Jahre 2016 erfüllte er sich den Wunsch, im künstlerischen Bereich tätig zu sein. Seitdem spielt er am Theater Aachen und war vorher für ein Jahr in Kempten im Allgäu als Mitwirkender in einem Musical tätig. Nach seiner Ausbildung und den ersten Berufserfahrungen ist Johannes Vossen nun freiberuflich tätig. Seit 2018 beschäftigt er sich intensiv mit dem Puppentheater. 

In der letzten Karnevalszeit traf Johannes Vossen per Zufall auf seine ehemalige Klassenlehrerin aus der Grundschule: Barbara Vostell engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Maßnahme und leitet die jugendlichen Betreuer an. Sehr schnell einigte man sich bei dieser Begegnung, mit den Kindern der diesjährigen Stadtranderholung einen Puppenbau-Workshop durchzuführen.

Johannes Vossen und einige Betreuer mit einer Kasperlepuppe während des Vorbereitungstreffen für den WorkshopJohannes Vossen und einige Betreuer mit einer Kasperlepuppe während des Vorbereitungstreffen für den WorkshopElmar Jendrzey

Vergangenen Freitag tauschte er schließlich seine Ideen mit den 11 Betreuern aus. Bis zum Beginn der diesjährigen Ferienmaßnahme am 15. Juli wird Vossen nun den Prototyp einer Stabpuppe entwickeln. Gemeinsam will man mit den Kindern jeweils ein Exemplar bauen. Die vorgefertigten Köpfe werden die Kinder je nach Wunsch und Vorstellung bemalen können - als Polizist, Hexe, Prinzessin oder andere Charaktere.


Zum Abschlussfest am 2. August werden die Kinder dann, unter der Anleitung von Johannes Vossen, ihre Puppen dem Publikum im Rahmen eines kleinen Kasperlespiels vorführen.


Informationen zur Kinderstadtranderholung

findet man auf www.caritas-dueren.de. Anmeldungen nimmt die Caritas telefonisch unter 02427 948114 entgegen. Die Maßnahme für Kinder von 6 bis 10 Jahren findet in der Zeit vom 15. Juli bis 2. August, tagsüber jeweils von Montag bis Freitag, statt.

Download

Infos für Eltern

Kurz und knapp alles was Sie über die Sommerferienfreizeit für Ihre Planung wissen müssen: Uhrzeiten, Kosten, Angebot...

Copyright: © Caritas Düren-Jülich / Lehwald  2019