Jülich

Im Herzen der Stadt

St. Hildegard

'St. Hildegard' in der Stadt Jülich"St. Hildegard" in der Stadt JülichGrafik: Lehwald/Caritas

Neben der vollstationären Versorgung bietet unsere Einrichtung auch die Möglichkeit der Kurzzeit- bzw. Verhinderungspflege in freundlicher  Atmosphäre. Mit dem Beschützten Wohnbereich und dem angrenzenden Sinnengarten bieten wir eine Schwerpunktversorgung für dementiell veränderte Bewohner an.

Das Haus St. Hildegard

Das 1986 eröffnete Haus verfügt auf 4 Wohnbereichen über 60 Einzelzimmer und 46 Doppelzimmer, die teilweise mit eigenen Möbeln ganz nach dem Geschmack des Bewohners gestaltet werden können. Die Räumlichkeiten sind natürlich pflegegerecht ausgestattet (Pflegebett, Notrufanlage, Haltegriffe im Bad usw.). Das eigene Telefon hilft Kontakte zu Freunden und Angehörigen weiter zu pflegen.

Wir wollen, dass sich unsere Bewohner bei uns zu Hause fühlen. Alle Zimmer in den Wohnbereichen verfügen über einen Balkon, einige sind zu Sonnenseite gelegen, andere haben einen herrlichen Blick ins Grüne. Wohnen und Pflegen ergänzen einander. Helle freundliche Flure bieten zahlreiche Sitzecken, die zum Verweilen einladen. Neben dem Sinnengarten finden Sie rund um unser Haus eine parkähnliche Außenanlage, die zum Spazieren, Verweilen und Ausruhen oder auch Feiern einlädt.  

Zusätzlich stehen allen Bewohnern ein großer Speisesaal, ein Mehrzweckraum, eine Kapelle, sowie eine Cafeteria im Erdgeschoss zur Verfügung. Dort befindet sich ebenfalls die Verwaltung der Einrichtung.

Baustelle

...wir arbeiten dran!

Baustelle

Organigramm aktuell

Galerie