Kreuzau

Leben im Wohnpark

St. Andreas

Lage des Altenzentrums 'St. Andreas' in der Gemeinde Kreuzau"St. Andreas" im Caritas-Wohnpark Friedenau, KreuzauGrafik: Lehwald/Caritas

Das neue Haus ist als stationäre Einrichtung ein Baustein der Hilfsangebote für ältere Menschen an einem Ort. Die Tagespflege und die ambulante Versorgung bilden mit dem Haus St. Andreas eine Einheit in der Versorgung und Betreuung.

St. Andreas bietet mit seinen vier Wohngruppen und insgesamt 44 Plätzen dem Bewohner einen familiären Rahmen für ihren Aufenthalt. Die Atmosphäre wird als angenehm und vertraut erlebt. Das praktiziert Bezugspflegemodell wird auch auf den Bereich der  hauswirtschafltichen Versorgung transferiert. Es gibt eine starke Vernetzung der verschiendenen Versorgungssystemen im Caritas-Wohnpark Friedenau. Der schön gestaltete Sinnesgarten bildet den Mittelpunkt für die Menschen, die im Wohnpark Friedenau versorgt werden. 

 

Über unser Haus 

Das Haus bietet den Menschen 4 Doppelzimmer und 36 Einzelzimmer. Die insgesamt 4 Wohngruppen auf zwei Etagen erreicht man über das offene Treppenhaus.

Jede Wohngruppe besitzt eine Wohnküche in der man in Gemeinschaft isst. Der Speiseplan ist natürlich an die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner angepasst und Besonderheiten in der Ernährung finden Berücksichtigung. Die Gruppe über eigene Funktionsräume die das Waschen und Bügeln vor Ort möglich machen. 

Gute Pflege muss sein, sollte aber nicht im Vordergrund stehen. Der Mensch bestimmt selbst, ob er an den vielfältigen Angeboten im Hause teilnehmen möchte. Ehrenamtliche Helfer unterstützen uns bei den Singnachmittagen, den Bingo-Treffen und den Spaziergängen. Über die Terrasse der Wohngruppen oder den Hinterausgang des Hauses erreicht man den Sinnesgarten. Dort laden Bänke am Brunnen oder am Kräuterbeet zum verweilen ein. 

Gerne feiern die Bewohner die Feste des Jahreskreises. Hierbei hat das Weihnachtsfest natürlich eine besondere Bedeutung. Ausflüge in die nähere Umgebung erfreuen sich großer Beliebtheit.  Ein familiärer Umgang der den respektvollen Umgang mit dem Bewohner beinhaltet ist uns im Hause sehr wichtig.